Ich und die Herausforderung

Blickwinkelei, Andrea Jäger

„Was mir passiert ist, als ich meine Gefühle und Gedanken, zum Thema Krankheit, sichtbar gezeichnet habe.“

Eine der größten Herausforderungen in meinem Leben war die Krankheit meines Sohnes. Die Anfangszeit war sehr schwierig – doch irgendwie haben wir es dann doch recht gut hinbekommen. Ich habe meine Erfahrungen in Bildern ausgedrückt. Einfach so, für mich zum Aufarbeiten. Meine Gefühle und Gedanken sichtbar gezeichnet. Doch was dann passiert ist, hätte ich mir nie träumen lassen. Als ich meine Zeichnungen anderen Müttern gezeigt habe, lernte ich Eva Pasching (Firma Shire jetzt Takeda) kennen. Sie unterstützte mich dabei aus den Bildern ein Büchlein zu machen. Die Absicht war: anderen Familien damit Mut zu machen. Es hat geklappt!

 

Inzwischen werden in den Kliniken nicht nur meine Erfahrungsbüchlein ausgeteilt. Die Zeichnungen wurden auch als Kurzfilmchen (Video-Booklet) animiert und sind sogar schon in Deutschland unterwegs. Als dann meine Kreativität mit dem „Goldenen Hahn“ und dem „Goldenen Skalpell“ nominiert wurden, war ich so richtig sprachlos. Wär hätte das gedacht!

 

Persönlich betrachtet habe ich durch das Sichtbar machen meiner Entwicklungsschritte zu mehr Wertschätzung und Klarheit gefunden. Wenn ich dir mit meinen Zeichnungen Mut oder Inspiration für einen passenderen Blickwinkel schenken kann, freut mich das sehr.

 

Und Du? Hast du auch eine Herausforderung, die du gerne sichtbar zeichnen würdest?

Anbei findest du das Filmchen und das Erfahrungsbüchlein (auch als Download).

Video-Booklet
Video-Booklet
Andrea Jäger, Blickwinkelei
Erfahrungsbericht



Danke für die tolle Zusammenarbeit

2018 Tonstudio Wien

von links nach rechts: Florian Gabler (Tonstudio McJingle), Ursula Herzl (Sprecherin), Christian Stöckl (Animation, JellyBean), Andrea Jäger (Idee Text und Bilder), Helmut Weissman (BMMC), Eva Pasching (Takeda, ehemals Shire), Mario Szvetits (BMMC)

 

Eva Pasching


„Aus deinen Zeichnungen kann man ein Buch und einen Film machen, der anderen Mut macht!“, meinte sie und los ging es. Mit ihrer persönlichen Unterstützung und SHIRE (heute Takeda) als Sponsor, war es möglich meine Erfahrungen noch sichtbarer zu machen. 


Susanne Platzer


Mit Ihrem Know How und ihrer liebevollen Betreuung entstand das Erfahrungsbuch, das in den Kliniken in ganz Österreich ausgeteilt wurde.


Helmut Weissman & Mario Szvetits


Charmant und professionell kreierten sie, mit ihrem Team, aus meinen Zeichnungen, den 4 Minuten Animationsfilm.


Christian Stöckl


Mit sehr viel Gespür wurden meine Zeichnungen digitalisiert und in ein Animationsvideo verwandelt.


Florian Gabler


Es war eine besondere Zeit im Tonstudio beim sympathischen Producer.


Ursula Herzl

Mit ihrer speziellen Stimme verleiht sie dem Filmchen den letzten Schliff.




Dr. Christian Euler - Gemeindearzt (in Pension)

Lieber Dr. Euler, sie waren unser "Jolly Joker-Rettungsring"  in einer schwierigen Zeit. Ihre fröhliche, positive Art war uns immer eine große Unterstützung. Vielen Dank dafür. Wir wünschen Ihnen eine erholsame Pension und alles Gute.


Zeitungsartikel im Kurier Medico 7/2018